Bash Alias: Kurzbefehl im Terminal unter macOS anlegen

Share on facebook
Share on twitter

Bash Alias unter macOS

Wer häufiger komplexe Befehle im Terminal verwendet, kann sich das Leben mit dem Anlegen von Bash Aliases vereinfachen. Ein Bash Alias wird einmalig zentral definiert und steht dem User fortan im Terminal zur Verfügung.

Wäre es nicht schön statt

macbook:~ gregor$ ssh user@server01.serverX.tld

einfach nur z.B.

macbook:~ gregor$ _s01

zu tippen? So geht’s:

Alias im Bash-Profil hinterlegen

Zunächst öffnet Ihr das Terminal unter macOS (zu finden unter Programme -> Dienstprogramme oder besser noch per Spotlight-Suche, indem Ihr die Command und die Spacebar gleichzeitig drückt, die ersten Buchstaben “Term…” eingebt und das Terminal in den Suchergebnissen einfach auswählt und per Enter bestätigt).

Als nächstes hinterlegen wir den Alias in Eurem Bash-Profil. Das Bash-Profil enthält die Benutzerbezogene Konfiguration für die Bash bzw. für das Terminal unter macOS und wird neben der globalen Konfiguration geladen.

Um Euer Bash-Profil zu editieren, müsst Ihr es mit superuser Rechten editieren. Dazu lässt sich z.B. der vi-Editor verwenden. Ins Terminal gebt Ihr ein:

macbook:~ gregor$ sudo vi ~/.bash_profile

… und bestätigt die Eingabe mit Enter. Als nächstes müsst Ihr unter macOS Euer Admin-Passwort eingeben, um diese Datei zu editieren.

Mit vi (oder einem Editor Eurer Wahl) legt Ihr nun den Aliaseintrag fest.

Falls Ihr keinen anderen, bevorzugten Editor habt: vi ist auf fast jedem System bereits installiert. Wie Ihr eine einfache Aktion, wie diese hier durchführen könnt, erfahrt Ihr hier: vi Texteditor – die wichtigsten Befehle .

Datei bash_profile mit vi editieren… und speichert die Datei.

Als nächstes müsst Ihr das Bash-Profil noch neu laden. Gebt dazu den folgenden Befehl im Terminal ein:

macbook:~ gregor$ source ~/.bash_profile

Fertig.

Nun genügt es im Terminal, lediglich _s01 zu tippen und schon wird der Befehl ssh user@server01.serverX ausgeführt.

Gregor

Gregor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.