vi Texteditor – die wichtigsten Befehle

Share on facebook
Share on twitter

vi Texteditor

Der vi Texteditor ist ein wahres Urgestein, wurde er doch bereits 1976 entwickelt. Der große Vorteil von vi ist die Tatsache, dass er standardmäßig auf nahezu jedem  Linux- bzw. Unix-System vorhanden ist, so z.B. auch auf macOS. Eine Abwandlung für Windows ist ebenfalls vorhanden und trägt den Namen vim.

Um eine Textdatei zu bearbeiten, benötigen den Befehlsmodus (command mode) und den Einfügemodus (insert mode). Für komplexere Operationen gibt es darüber hinaus noch den Kommandozeilenmodus.

Erste Schritte mit dem vi Texteditor

Befehlsmodus

Vi startet im Befehlsmodus. Von hier aus gelangt man mit einem : in den Kommandozeilenmodus oder mit einem  i, a oder o in den Einfügemodus.

Einfügemodus

Im Einfügemodus findet das eigentliche Editieren der Textdatei statt. Mit ESC gelangt man zurück in den Befehlsmodus.

Kommandozeilenmodus

Im Kommandozeilenmodus kann man z.B. nach Wörtern suchen. In unserem Beispiel verwendet wir ihn jedoch, um die editierte Textdatei zu speichern und um vi zu verlassen. Vom Kommandozeilenmodus gelangt. man jederzeit mit ENTER zurück in den Befehlsmodus.

Die wichtigsten Befehle im Kommandozeilenmodus

:q – vi beenden
:q! – vi beenden ohne speichern
:w – Textdatei (zwischen-) speichern
:wq – Textdatei speichern & vi beenden

Gregor

Gregor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.